Wanderungen & Workshops

Die Barfußinitiative organisiert Impulsvorträge und erklärt Fakten der Barfußphilosophie. 

Hierbei geht es nicht darum, ohne Socken in den Schuhen zu laufen, sondern ganz ohne Schuhe (oder mit Barfußschuhen) wieder zu einem natürlichen Gangmuster zurückzufinden. Aber natürlich nur, wenn man die Barfußbewegungsmuster richtig anwendet. Darum sind Tipps, wie man sich neben einer Umstellung der Schuhmode einen insgesamt gesünderen Gang angewöhnen kann sehr wichtig, um das Barfußexperiment mit den richtigen Vorkenntnissen anzugehen. Die Umstellung des Schuhwerks aus Barfußschuhe kann hier eine sinnvolle Maßnahme sein.

Barfuß-Coach Bernd Gerber ist selbst passionierter Ausdauersportler und hat schon einige Marathonläufe auf dem Konto – auch in Barfußsandalen. Für die Umstellung auf das bloßfüßige Laufen habe er selbst drei Jahre gebraucht. Er möchte seine Teilnehmer in den Workshops von seinen Erfahrungen profitieren lassen, damit es bei ihnen deutlich schneller gehen kann. Seine Begeisterung für die natürliche Physiologie, die dem noch nicht allzu weit verbreiteten Barfußtrend zugrunde liegt, wirkt ansteckend. „Der Fuß an sich ist ein großes Wunderwerk, ein Kunstwerk aus 26 einzelnen Knochen, 19 Muskeln und 107 Bändern“, schwärmt Gerber in seinem Vortrag „Barfuß glücklich“. Außerdem befinden sich in besonders hoher Dichte rund 70.000 Rezeptoren an der Fußsohle – und die können ihren Sinn einfach besser erfüllen, wenn sie nicht permanent durch Schuhe isoliert werden.

In den Workshops wird nicht grundsätzlich von herkömmlichen Schuhen abgeraten. Man könne auch Highheels tragen, wenn der Fuß gut trainiert ist, werden etwa die anwesenden Frauen gern beruhigt. Den Initiatoren geht es darum, das Körperglied, mit dem wir Bodenkontakt aufnehmen und auf dem wir im Leben stehen, überhaupt wieder in seiner Bedeutung wahrzunehmen und zu stärken.

Für alle, die ihr Barfußwissen vertiefen und die Praxis des Barfußgehens und ‑laufens kennenlernen möchten, bietet die Barfußinitiative neben den Vorträgen auch dreistündige Workshops sowie Einzelcoachings an. Die Angebote ist eine Plattform für Leute, die schon in der „Szene“ drin seien, genau wie für solche, die sich neu interessieren.

Bitte finden Sie hier die nächsten geplanten Veranstaltungen.

Kommentare sind deaktiviert